Potenzialanalyse zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken: Bahnstrecke Ketzin – Wustermark hat sich für die nächste Runde qualifiziert

Datum:

Ich begrüße das Ergebnis der Potenzialanalyse des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken: die Bahnstrecke Ketzin – Wustermark hat sich für die nächste Runde qualifiziert!

Das nun veröffentlichte Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung bestätigt in aller Deutlichkeit, wovon viele Fachleute und engagierte Bürgerinnen und Bürger schon seit geraumer Zeit ausgehen: Die Bahnstrecke von Ketzin nach Wustermark hat das Potenzial für eine erfolgreiche Wiederbelebung. Ich bin davon überzeugt, dass neben dem Berufspendler- und Schülerverkehr sowie der touristischen Aufwertung viele weitere Synergien mit der Reaktivierung der Strecke verbunden sein werden. Obendrein gilt: Mit dem Zug kommt der Zuzug.

Die Mitteilung des Ministeriums darf jedoch nicht als baldiger Baustart aufgefasst werden. Im nächsten Schritt werden eine Machbarkeitsstudie und eine Kosten-Nutzen-Analyse, die im Zeitraum 2023 – 2027 durchgeführt werden sollen, über die Zukunft der Bahnverbindung entscheiden.

Die entsprechende Mitteilung des Ministeriums und das Gutachten finden sich hier.

 

Foto: Gregor Rom / Wikipedia / CC BY-SA 4.0