Jedes „Rote Gebiet“ hat eigene Betrachtung verdient

Datum:

In Brandenburg steht die erneute Ausweitung der sogenannten „Roten Gebiete“ an. Das wiederum führt zu empfindlichen Beschränkungen für die Betriebe, die in der entsprechenden Kulisse von ca. 73.000 Hektar liegen. Die Bauern fordern zurecht eine Einzelfallbewertung, also eine genaue und verursacherorientierte Bewertung. Am 11. Januar 2023 geht es im Ausschuss dazu detailliert weiter. Der Bauernverband wird einen Fragenkatalog senden, der Minister wird antworten, so die Verabredung heute.

weiterlesen „Jedes „Rote Gebiet“ hat eigene Betrachtung verdient“

Insektenschutz: NABU und Landesbauernverband müssen sich jetzt zusammenraufen 

Datum:

Um auf der Basis von Fakten beim Insektenschutz weiterzukommen, möchte ich den Landnutzer- und Naturschutzverbänden dringend empfehlen, eine dauerhaft arbeitende Plattform einzurichten. Ein Ansatz könnte die bereits im März 2021 im Moderationsverfahren der Volksinitiativen vorgestellte Idee zur Gründung einer Koordinierungsstelle für Insektenschutz sein. Diese Stelle müsste wissenschaftlich gut begleitet werden und würde trotz angespannter Haushaltslage sicher auch die volle Unterstützung des Landtages erfahren. Als besonders geeignete Partner sehe ich hier den NABU-Landesverband Brandenburg e.V. und den Landesbauernverband Brandenburg, die sich der Sache wegen jetzt sprichwörtlich zusammenraufen müssten. Das wäre das richtige Signal an die Unterzeichner der beiden Volksinitiativen, die zurecht Ergebnisse erwarten.

Ein Beharren auf mehrere Jahre alten Standpunkten und ein Ausblenden vieler grundlegend erneuerter Rechtslagen im Umwelt- und Agrarbereich helfen in der Sache nicht weiter. Das führt letztlich nur zu einem Rückfall in überholtes Lagerdenken, was mit modernem kooperativem Naturschutz in der Landwirtschaft absolut nichts zu tun hat. Ein Vorbild ist für mich die Arbeit der „Zukunftskommission Landwirtschaft“ im Bundeskanzleramt sein, die im Juni 2021 einen vielbeachteten Bericht vorgelegt hatte.

Ab Januar 2023: Größtes Entlastungspaket für Brandenburger Familien

Datum:
Die derzeitigen Preissteigerungen in fast allen Lebensbereichen bedeuten eine enorme Belastung für viele Brandenburgerinnen und Brandenburger. Besonders betroffen sind Familien mit kleinen und mittleren Einkommen. Vor diesem Hintergrund schaffen wir mit dem „Brandenburg-Paket“ umfassende Entlastungen in Höhe von insgesamt 2 Milliarden Euro.

weiterlesen „Ab Januar 2023: Größtes Entlastungspaket für Brandenburger Familien“

Regionale Lebensmittel kaufen – jetzt erst recht!

Datum:

Unter dem Motto „Regionale Lebensmittel einkaufen – jetzt erst recht!“ hat Pro-Agro heute zum Solidaritätsdialog vor dem Landtag geladen. Anlass sind die Kostensteigerungen, die Brandenburger Unternehmen der Ernährungswirtschaft bewältigen müssen und der Rückgang der Verkaufszahlen regionaler Produkte. Ich solidarisiere mich mit unseren Brandenburger Unternehmen und ihrer Initiative. weiterlesen „Regionale Lebensmittel kaufen – jetzt erst recht!“

Kapitelgottesdient in Brandenburg an der Havel

Datum:

Am Sonntag wurde im Dom in Brandenburg an der Havel mit einem festlichen Gottesdienst die Ernennung des neuen Dechanten begangen.
Bischof i.R. Prof. Dr. Dr. hc. mult. Wolfgang Huber übergab das Amt an Bischof Dr. Christian Stäblein, der damit der dritte Dechant des Domstifts seit der Wiedereinführung des Amtes im Zuge der deutschen Wiedervereinigung ist. Zur Feierstunde waren Kollege Erik Sohn und ich eingeladen. Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke ist Mitglied des Domkapitels. weiterlesen „Kapitelgottesdient in Brandenburg an der Havel“